Home exchange stories, Travel

Mehr als nur ein Haustausch…

Das “echte” Italien

Wo wir zu unserem jährlichen Haustausch hinreisen sollten, war keine schwere Entscheidung mehr, als wir uns für Italien entschieden hatten.

Wir wollten das “echte” Italien kennenlernen, von dem wir so oft geträumt hatten. Wir wollten die Landschaften, lebhaften kleinen Dörfer, Märkte, vorzügliche Küche, fazinierende Kultur und die grossartigen Leute kennenlernen.

Genau diese Erfahrungen fanden wir bei unserem Haustausch in Terni, Umbrien (IT008500).

Freundliche Gastgeber

Nach ein paar grossartigen Tagen in Rom stiegen Bill, ich, meine Schwester und mein Schwager in den Zug in das 1 Stunde entfernte Terni. Wir waren aufgeregt und gespannt. Als wir am Bahnhof ankamen wurden wir bereits von unseren Super-Gastgebern empfangen. Emanuela, Paolo und ihr Sohn Leonardo hatten alles sorgfälltig für die Gruppe organisiert.

Unsere Gastgeberin übernahm sofort die Rolle der Reiseführerin und wies uns auf Pärke, Geschäfte und Sehenswürdigkeiten in ihrer wunderschönen Stadt hin. Als wir in ihrer komfortable Wohnung ankamen, wurden wir vom Duft des köstlichen Willkommensessen begrüsst, welches ihre mamma für uns vorbereitet hatte. Ihr Ehemann, Paolo, gesellte sich für das Festmahl zu uns und unser Familienabenteuer begann.

Unsere Gastgeber nahmen sich Zeit und stellten eine lange Liste mit Sehenswürdigkeiten zusammen-Restaurants, Geschäfte, Wanderrouten und Wasserfälle. Sie gingen über sich hinaus, um unseren Besuch unvergesslich zu machen. Sie organisierten eine fantastische Weintour in einer der lokalen Cantinas, FAttoria Le Poggette, mit ihrem Freund und Weinbauer, Franco. Wir kaufen unseren Vorrat von köstlichem Wein für die Woche (wir ware sehr glücklich!).

Ein anderes Mal nahmen sie uns mit zu einem mittelalterlichen Bankett in Bevagna, wo wir ihre Freunde trafen und ein einzigartiges und leckeres mittelalterliches Mahl erlebten! Es war ein unvergesslicher Abend mit Musik, Essen, Tanzen in der Gesellschaft von Freunden.

Abenteuer

Jeder Tag barg ein neues Abenteuer, wir wanderten zu den Marmore Wasserfällen und der wunderschönen Umgebung, genossen die Aussicht auf den Piediluco Lake, besuchten die Städte Assisi, Orvieto, Spoleto, Narni, Gubbio, Trevi und unsere Gastgeber stellten während der ganzen Zeit sicher, das sie immer erreichbar waren.

Bevor wir die Reise durch das restliche Land fortsetzten, organisierten Emanuela und Paolo ein Abschiedsessen für uns und ihre engsten Freunde. Ein unvergesslicher Abend mit unglaublichem Essen, hervorragenden Weinen mit unseren neugewonnenen Freunden. Wir fühlten uns gesegnet diese wundervollen Erinnerungen zu teilen, welche ein Leben lang währen werden.

Intervac hat es uns ermöglicht faszinierende Personen in der ganzen Welt kennenzulernen. Wir haben kostbare Freundschaften geschlossen…unsere erweiterte Intervac Familie.

This slideshow requires JavaScript.