Home exchange stories, Intervac

Intervac Jugendaustausch

Im Laufe der letzten zehn Jahre haben wir insgesamt sechs selbstorganisierte Jugendaustausche mit unseren Haustauschern bzw. deren Familienmitgliedern in den USA durchgeführt. Teilweise ohne Gegenbesuch, teilweise mit simultanem oder auch non-simultanem Gegenbesuch eines amerikanischen Gastschülers. Meine Nichte konnte die High School in Utah besuchen und ein amerikanisches Mädchen ging mit unserem Sohn ins Gymnasium. Alle Austausche dauerten zwischen drei und fünf Wochen. Alle gesammelten Erfahrungen waren ausschließlich positiv und die Kinder konnten nicht nur sprachlich profitieren, sondern auch ihre Landeskunde-Kenntnisse erheblich verbessern. Erst vor etlichen Tagen hat uns die Gastmutter unseres mittleren Sohnes aus Seattle besucht und die beiden konnten ihre intensive Verbindung erneut auffrischen. Was für eine tolle Erfahrung. Individuell gestaltbar, keine Isolierung mit weiteren Non-Native Speakern und auch eine enorme Kostenersparnis. Im Endeffekt fielen außer den Flugkosten und einem kleinen Taschengeld keine Kosten an. Wir können diese Austausch-Form nur wärmstens empfehlen.

1 thought on “Intervac Jugendaustausch”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.